Fliesen von Marmor bis Mörtel

Marmor
Abgesehen von Granit verwendet man häufig den weicheren Marmor. Bei Marmor handelt es sich um einen kristallinen Kalk mit sehr guter Bearbeitbarkeit, hoher Haltbarkeit und einer mannigfaltigen Farbpalette. Marmor ist polierfähig. Leider ist Marmor nicht immun gegen unsere scharfen Reinigungsmitteln und Zitronensäure und wird daher von diesen Mitteln "angegriffen".


Da Marmor besonders edel ist, ist er auch entsprechend teuer. Es zeichnet sich aber auch durch ein breit gefächertes Farb- und Qualitätsspektrum aus. Da Marmor aus Kalkgestein besteht ist wer wie bereits erwähnt sehr empfindlich gegen Säuren, d.h. auch gegen sauren Regen. Selbst in geschliffener Form ist seine Oberfläche mikroporös, so dass färbende Fleckbildner tief in das Material eindringen können, wenn man sich nicht für Platten mit versiegelter Oberfläche entschieden hat. Da Marmor aus recht weichem Material besteht eignet er sich nicht unbedingt immer als Bodenbelag. Zum Verfugen sollte man Materialien verwenden, die frei von kratzenden Bestandteilen sind.

Magerungsmittel
Bei Magerungsmitteln handelt es sich um Rohstoffe für die Fliesenherstellung, die zur Gruppe der Hartstoffe gehören, wie z.B. Quarzsand und Schamotte.

Mengenermittlung
Nachdem man sich für eine bestimmte Fliesensorte entschieden hat, sollte man einen Verlegplan erstellen, wodurch es möglich ist die genaue Menge an Grundfliesen, Dekoren, Bordüren, Sockeln oder Treppenfliesen zu ermitteln.

Mindersortierung
Eine Mindersortierung zeichnet sich durch ein anderes Aussehen und eine geringere Qualität der Fliesen aus. Diese Fliesen sind dann als 2. Sorte oder Mindersortierung ausgewiesen und werden zu einem günstigeren Preis verkauft. Diese Fliesen verfügen über die gleichen technischen Eigenschaften wie eine 1. Sortierung, haben aber kleinere Glasurfehler o.ä..

Mosaik
Bei Mosaik handelt es sich um kleinformatige Steinzeugfliesen, deren Fläche kleiner als 10 x 10 cm ist. Mosaikfliese sind heutzutage fast überall einsetzbar, ob in Küche oder Bad und dienen nicht nur ausschließlich der künstlerischen Gestaltung.

Mörtel
Unter Mörtel versteht man die Mischung aus Zement und Sand, der zur Verlegung im Dickbettverfahren dient.