Durabase CI++ 30 m² Rolle

Rolle Durabase CI++ von Dural
Matte Detailbild Durabase CI++
Verlegund Durabase CI++
Schematische Darstellung Durabase CI++
  • Artikel-Nr.: ABD-DU-103

Lieferzeit 4 Tage

297,00 €
30 lfm pro Rolle = 9,90 € / lfm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

weitere Produktinformationen

Dural Durabase CI++ Entkopplungsmatte Anwendung: Die multifunktionale Rollenbahn...

Dural Durabase CI++ Entkopplungsmatte

Anwendung:

Die multifunktionale Rollenbahn DURABASE CI++ bietet durch ihren 3-Schicht-Aufbau viel mehr als nur Entkopplung. Mit ihrer Rissüberbrückung und dem optimierten Scherkraftschutz ermöglicht sie die Verlegung von Fliesen auf schadhaften, aber noch tragfähigen Altbelägen. Bei frischen Estrichen ist die Fliesenverlegung bereits ab der Begehbarkeit möglich. Durch ihre schnelle und einfache Verarbeitung mit maximaler Verlegesicherheit ist sie optimal geeignet für Sanierungsmaßnahmen und für die Verlegung auf noch nicht ausreichend abgetrockneten mineralischen Untergründen.

Untergrund:

Der Untergrund muss tragfähig, ebenflächig, sauber und zum belegen mit Fliesen geeignet sein.

Im Außenbereich muss das Gefälle des Untergrundes ausreichend dimensioniert (ca. 2 %) sein. Eventuelle Ausgleichsmaßnahmen müssen vor Verlegung von DURABASE CI++ erfolgen.
Der Untergrund muss je nach Werkstoff entsprechend grundiert werden.


Verarbeitung:

1. Beim Zuschneiden der Bahnen ist darauf achten, dass auf Grund der thermisch bedingten Spannungen und des Trittschallschutzes weder die CI++-Entkopplungsmatte noch die damit verbundenen keramischen Beläge kraftschlüssig eingespannt werden. Je nach Belagskonstruktion und Baustellenbedingungen sind Randfugen mit einer Breite von ca. 5–10 mm (bei Bedarf auch größer) anzulegen.

2. Dünnbettmörtel mit einem Zahnspachtel 4 x 4 mm auf den Untergrund aufgebringen. Wichtig: Keine größere Kammspachtel verwenden, da sonst der Entkopplungseffekt der CI++ Matte beeinträchtigt wird. Die Auswahl des Klebers richtet sich nach der Art des Untergrundes. Der Kleber muss am Untergrund haften und sich in dem Trägervlies der DURABASE CI++ Matte mechanisch verklammern. Bei den meisten Untergründen kann ein hydraulisch abbindender Flexmörtel oder schnell abbindender Flexkleber entsprechend DIN EN 12004 / C2 eingesetzt werden.

3. Die auf Maß gebrachten Bahnen müssen zwingend vollflächig mit dem Trägervlies in den Kleber eingebettet werden. Eine lose Verlegung der CI++ Matte ist nicht möglich. Das Einarbeiten der Bahn erfolgt mittels Andruckrolle oder einem anderen geeigneten Werkzeug. Hierbei ist die kleberoffene Zeit zu beachten. Mattenstöße immer mit DURABASE-WP- oder DURABASE-WPFB-Band überkleben. Für Innen- und Außenecken sind die vorgefertigten Formteile zu verwenden. Dehnfugen sind mit WP-Dichtband in Schlaufenform wasserdicht einzuarbeiten.

4. Im Innenbereich können die Fliesen unmittelbar nach dem Verkleben der DURABASE CI++ Matte im Dünnbettverfahren mit einem auf die Anforderungen des Belags abgestimmten Dünnbettmörtel verlegt werden. Hierzu ist es zweckmäßig in einem Arbeitsgang die Mattenvertiefungen aus zu spachteln und dann den Dünnbettmörtel aufzukämmen. Die Zahntiefe der Spachtel muss für die Fliesenverlegung auf das Fliesenformat abgestimmt sein. Die Fliesen müssen vollflächig im Kleber eingebettet werden. Die angegebene offene Verlegezeit des Dünnbettmörtels ist zu beachten. Arbeitstechnisch kann man auch so verfahren, dass erst nach Durchhärtung der Ausspachtelung mit der Fliesenverlegung begonnen wird. Bei Außenbelägen und stark frequentierte Belägen sowie großformatige Fliesen ist erst nach Erhärtung der CI++ Abspachtelung mit der Fliesenverlegung zu beginnen! Fliesen in dünnen Materialstärken (Slim- bzw. Slim/4-Fliesen) sind ungeeignet (Bruchgefahr). Außerdem dürfen keine kleinformatigen Fliesen unter 50 x 50 mm verwendet werden. Um Beschädigungen der verlegten Bahn zu verhindern wird empfohlen diese durch Auslegen von Laufbrettern vor mechanischen Überbeanspruchungen zu schützen.

HINWEISE: DURABASE CI++ Matten auf Balkonen und Terrassen sind während der Verlegung bei hoch sommerlichen Temperaturen durch entsprechende Maßnahmen zu schützen, um so evtl. Mattenablösungen und Beulenbildungen während der Erhärtungsphase des Klebers zu vermeiden. In diesen Fällen ist es günstig, wenn die Matten in den kühleren Abendstunden verlegt und die Fliesenverlegung am nächsten Morgen durchgeführt wird.Ggf. können Schutzmaßnahmen z. B. gegen Niederschlag erforderlich werden. Evtl. vorhandene Wasseransammlungen (Niederschlag) in den Noppenvertiefungen müen vor Auftragen des Dünnbettmörtels entfernt werden. Für Bewegungsfugen als Feldbegrenzungs-, Rand- und Anschlussfugen sind die allgemein anerkannten Regeln der Technik zu beachten. In diesem Zusammenhang muss auch die CI++ Matte eine entsprechende Dehnungsfuge aufweisen. Bei Balkon- und Terrassenbelägen sind Feldbegrenzungsfugen in Abständen von 2,50 bis max. 5,00 m anzulegen. Bei Dachterrassen sind zusätzlich die entsprechenden geltenden Fachregeln des Dachdeckerhandwerks zu beachten. Der notwendige Aufbau ist entsprechend mit Dampfsperre, Wärmedämmschicht, Abdichtung und Belagsaufbau zu planen und auszuführen.

Technische Produkteigenschaften

Eigenschaft Wert
Länge 300.00 cm
Gewicht 25.00 kg / Rolle
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Durabase CI++ 30 m² Rolle"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen