Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Entscheidend sind hohe Qualität und ein stimmiges Design

Für Nassräume wie das Badezimmer sind Badfliesen der ideale Wand- und Bodenbelag. Das für Badfliesen verwendete keramische Material ist robust und wasserresistent. Da Badfliesen vor allem als Bodenfliesen Beanspruchungen und mechanischen Belastungen standhalten müssen, werden sie mit einer widerstandsfähigen Glasur überzogen. Im Vergleich zu anderen Wohnbereichen wie Küche oder Flur ist die Belastung im Bad jedoch relativ gering. Eine Verwendung von hoch belastbarem Feinsteinzeug ist deshalb nicht zwingend notwendig. Hier können auch problemlos Steingut Fliesen verwendet werden. Bei den Bodenfliesen ist auch eine gewisse Rutschfestigkeit erwünscht, um beste Standsicherheit auf feuchtem Boden zu gewährleisten.

Tipp: Matte Oberflächen haben automatisch eine bessere Rutschhemmung wie glänzende Varianten. Denken Sie bei der Auswahl ihrer Bodenfliesen auch an die Sicherheit! Glänzende Fliesen sehen oft hochwertiger aus können im Bad aber eine Unfallquelle sein.

Badfliesen bieten beste Hygiene, denn sie lassen sich rückstandsfrei säubern und versprühen auch nach vielen Jahren noch frischen Glanz. Hochwertige Fliesen schützen Wände und Boden sicher und dauerhaft vor Nässe, Kalk und Schimmelbefall. Neben der Erfüllung funktionaler Anforderungen steht die optische Wirkung im Vordergrund. Format, Farbe und Musterung von Fliesen bilden ästhetische Akzente beim Wohnen und tragen zur räumlichen Wirkung eines Bades bei. Bei Badfliesen kann der Verbraucher aus vielen Formaten und Designs wie Steinoptik, Marmoroptik, Metalloptik und Holzoptik auswählen. Mit der Verwendung und geschickten Kombination dieser Designs Badezimmerfliesen lässt sich die Stimmung eines Badezimmers gezielt beeinflussen. Da die Fliesen Boden und Wände zu großen Teilen oder vollständig bedecken, tragen verschiedene Formate und Musterungen entscheidend zur Wahrnehmung des Raumes bei. Ein ästhetisches Fliesendekor und Fliesenarrangement stellt eine angenehme und belebende Wohlfühlatmosphäre im Bad her und steigert die Aufenthaltsqualität. Badfliesen in hoher Qualität und in zahlreichen Ausführungen erhalten Sie Im Onlineshop von Fliesen24.

Tipp: Für eine große Auswahl an Badfliesen sind sie beim Fachhändler oder im Onlineshop besser aufgehoben wie im Baumarkt.

 

Optische Akzente mit Badfliesen setzen

 

badfliesen-mit-kreuzfuge-verlegt

Durch das Spiel mit aufwändigeren Verlegemustern, wie Fischgrätverlegung oder die modulare Kombination verschiedener Formate lassen sich besonders reizvolle Wirkungen erzielen. Derart ambitionierte Fliesenkonstellationen sollten indes nur von erfahrenen Heimwerkern oder einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Wollen Sie selbst verlegen so ist die einfachste und sicherste Variante die Verlegung mit Kreuzfuge.

 

Gern werden Fliesen im Badezimmer auch zur Bildung dynamischer Kontraste eingesetzt. Beispielsweise lässt sich eine Fläche heller Badfliesen mit einem dunklen Kachel Streifen unterbrechen. Für Boden und Wände lassen sich identische Badfliesen in unterschiedlichen Designs verwenden. Die große Auswahl von Mustern und Farbtönungen bereichert das Badezimmer und macht das Wohnen im Bad zu einem Erlebnis. Auch Badezimmern in Altbauwohnungen verleihen neue Badfliesen eine hohe Aufenthaltsqualität.

 

Die richtige Beleuchtung im Bad

In jedem Bad trägt die Badbeleuchtung wesentlich zur Atmosphäre bei. Natürliches Licht steht zu Zeiten, in denen das Badezimmer hauptsächlich genutzt wird, oft nicht zur Verfügung. Ein hell und freundlich ausgeleuchtetes Bad unterstützt einen guten Start in den Tag. Mit künstlichen Lichtquellen lässt sich eine effektive Grundbeleuchtung des Bads herstellen. Moderne LED-Lampen eignen sich hervorragend, um interessante Lichteffekte zu setzen und einzelne Raumsegmente wie den Waschtisch gezielt heraus zu modellieren. Bei der Installation von Strahlern und Leuchten ist stets auch auf die Raumwirkung zu achten. Helle Badfliesen reflektieren das Licht und verbessern die Raumhelligkeit, können aber bei ungünstigem Arrangement der Strahler auch unerwünschte Blendeffekte hervorrufen. Eine effektvolle Lichtinszenierung macht ein Badezimmer wohnlich und verstärkt den Wohlfühleffekt. Im Idealfall konzipiert man bereits bei der Bauplanung zwei unterschiedliche Lichtszenarien:

  1. Badbeleuchtung bei zusätzlichem Tageslicht
    Hier ist es bei ausreichend großem Fenster oft ausreichend, wenn Einzelne Elemente des Raumes zusätzlich erleuchtet werden wie z.b. der Spiegelschrank
  2. Ausleuchtung ohne Tageslicht
    Egal ob es sich um ein innenliegendes Bad ohne Fenster handelt oder aufgrund der Uhrzeit kein Tageslicht mehr vorhanden ist. Eine ausreichende Grundbeleuchtung ist sehr wichtig. Unser Tipp hier: wenden Sie dimmbare LED Beleuchtung. Hier können Sie die Helligkeit nach Wunsch regulieren und die Intensität des Lichts herunterfahren, wenn Sie zum Beispiel ein entspannendes Bad nehmen.

 

Kleine Bäder werden mit Badfliesen hell und wohnlich

Eine besondere Herausforderung stellt die Gestaltung eines kleinen Badezimmers dar. Doch auch kleine Badezimmer lassen sich mit Badfliesen kreativ gestalten.

Sanitätelemente geben die Grundrichtung vor

Der Raum ist durch feste Installationen wie Waschbecken, Toilette und Duschwanne bereits weitestgehend aufgeteilt. Mit Badfliesen in großen Formaten und in hellen Farbtönungen lässt sich eine großzügige Raumwirkung erzielen. Die Fliesen in einem kleinen Bad sollten den Eindruck von Weite und Offenheit unterstützen. Kräftige Farben und kleinteilige Fliesenflächen sind daher zu vermeiden. Pastellige Farbtöne stellen das Gefühl von Weite her und geben dem Bad eine freundliche Ausstrahlung. Soll trotz der Kleinheit des Raumes eine Badewanne Platz finden, ist eine Eckbadewanne eine interessante Option. In Badezimmern mit schräg verlaufenden Wänden lässt sich mit einer asymmetrischen Badewanne eine raumsparende Installation realisieren. Eine Dusche sollte möglichst ebenerdig ausgeführt werden, denn die durchgehende Bodenfläche macht das Bad optisch größer. Eine Viertelkreis-Duschwanne lässt sich in eine Raumecke integrieren. Konventionelle Badezimmerschränke, Spiegelschränke, Regale und Hängeschränke für das Bad bieten viel Platz für allerlei Utensilien, ragen aber auch in den ohnehin kleinen Badezimmerraum hinein. Um eine Überfrachtung zu vermeiden, sollte ein kleines Badezimmer nur mit Mobiliar geringer Tiefe ausgestattet werden. Ungenutzte Räume wie unter dem Waschtisch lassen sich mit speziellen Waschtisch Unterschränken optimal nutzen. Eine Deko-Regalleiter nimmt an der Wand wenig Platz weg und ist eine originelle Ablagemöglichkeit für Handtücher. Bei der Lichtfarbe künstlicher Lichtquellen ist in einem kleinen Badezimmer auf eine tagesähnliche Farbtemperatur zu achten. Eine Waschmaschine nimmt in einem kleinen Bad kostbaren Platz weg, doch manchmal steht keine Alternative für die Aufstellung zur Verfügung. Um die Wohlfühlatmosphäre im Badezimmer nicht zu beeinträchtigen, lässt sich die Waschmaschine durch helle Faltwände verdecken. Auch andere bauliche Maßnahmen können dabei helfen, die Waschmaschine optisch verschwinden zu lassen.

Gestaltungmöglichkeiten mit Fliesen

Die durch die sanitären Anlagen vorgegebene Grundgestaltung des Bades gilt es nun mit Leben zu erfüllen. Die Grenzen werden hier nur durch ihre Ideen und Fantasie bestimmt. Mit dem riesigen Sortiment, das Sie in unserem Shop finden sind die Möglichkeiten schier unendlich. Einige Grundreglen gilt es bei der Fliesengestaltung von kleinen Bädern zu beachten.

Welche Punkte gibt es beim Fliesen von kleinen Bädern zu beachten?

  1. Helle Farben verwenden, diese geben dem Raum mehr Weite
  2. Kleine Flächen nicht zusätzlich vertikal unterteilen
  3. Kontrast zwischen Wand und Boden sollte vorhanden sein, jedoch nicht zu groß gewählt werden
  4. Richtiges Fliesenformat ist entscheidend.
  5. Nicht zu klein, das das fugengitter den Raum optisch kleiner wirken lässt
  6. Nicht zu groß, es sollten mindestens 2-3 ganze Fliesen nebeneinader passen
  7. Horizontale Unterteilung mit Bordüre oder Mosaik bei sehr hohen Räumen sinnvoll

 

 

Ein großes Bad entfaltet große Wirkung

Ein großes Bad bietet viele Freiräume für Gestaltungsmöglichkeiten. Durch eine Aufteilung in einzelnen Raumsegmente lässt sich eine wohnlichere Atmosphäre schaffen. Die räumliche Segmentierung kann durch Raumteiler, Faltwände oder Regale geschehen, doch schon durch Badfliesen in unterschiedlichen Farben, Formaten und Mustern lassen sich einzelne Badsektoren markieren. Beispielsweise setzen vor dem Waschtisch verlegte Fliesen im Holzlook oder in leuchtenden Farben einen Akzent zum sonstigen, in eher neutralen Tönungen gehaltenen Badezimmer. Die künstliche Beleuchtung darf in einem großen Bad kontrastreicher und vielseitiger ausfallen. Einrichtungsgegenstände können weiter in den Raum greifen. Einzelne Objekte im Bad können durchaus auch eine dominante Position einnehmen. Trotz des großzügigen Raumangebots sollte auch ein großes Bad nicht überfrachtet werden. Einzelne, gezielt platzierte Raumobjekte treten deutlicher hervor, wenn sie nicht von Regalen oder Schränken verdeckt und in ihrer Wirkung abgeschwächt werden. Bei der Auswahl des Fliesenformats sind kleinteilige Badfliesen zu bevorzugen. Sie lockern ein großes Badezimmer auf und verleihen den Wänden eine dichtere Struktur. Auch stark gemusterte und dunkle Fliesen verkleinern den Raum, sorgen für eine geschlossene Wirkung und strahlen Ruhe aus. Wie beim Wohnen ganz allgemein gilt auch im Bad: Ideen und Einrichtungsgeschmäcker sind verschieden. Nicht jeder möchte Räume im Raum schaffen und ein großes Bad unterteilen. Viele schätzen die Großzügigkeit und Weitläufigkeit eines großen Badezimmers und möchten diesen Eindruck erhalten oder verstärken. Ein minimalistischer Stil im Bad setzt auf strenge Linien, freie Räume und schlichte Gestaltung. Spiegelflächen und die Verwendung von Glas für Accessoires aller Art schaffen Transparenz, Weite und Leichtigkeit. Großformatige, ungemusterte Fliesen unterstreichen diesen Ansatz und verleihen dem Raum eine offene Atmosphäre. Vor dem Kaufen von Fliesen für ein großes Bad sollte daher der gewünschte Raumeindruck feststehen, den ein Badbesucher erhalten soll.

 

 

Farbe und Musterung von Badfliesen schaffen Emotionen

 

Jede Farbe und jedes Design rufen andere Emotionen hervor. Badfliesen entfalten ihre Wirkung zu jeder Tageszeit und in jeder Jahreszeit. Auch die Lichtverhältnisse im Badezimmer spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahrnehmung. Ein Bad mit einer relativ großen Fensterfläche wirkt naturgemäß offener und heller als ein fensterloses Badezimmer, von dem eine eher hermetische Wirkung ausgeht. Ein fensterloses oder nur mit kleiner Lichtluke ausgestattetes Bad lässt sich durch die gezielte Auswahl von hellen Badfliesen und eine den Raum indirekt erhellende Beleuchtung freundlicher gestalten. Vom natürlichen Licht oder künstlichen Lichtquellen schlecht ausgeleuchtete Nischen und Ecken sollten hell verfliest werden, um eine hohe Reflektion zu erzielen und Schattenbereiche zu vermeiden.

Bei der Wirkung von Badfliesen sind folgende Faktoren zu beachten:

  • Farbtönung
  • Musterung
  • Format
  • Helligkeit
  • Gesamtwirkung

 

Das Badezimmer wird immer öfter als Wohlfühloase wahrgenommen - hier kann der Mensch vom Stress des Alltags abschalten, entspannen und neue Kräfte sammeln. Durch die Auswahl der Badfliesen ist eine individuelle Gestaltung des Badezimmers möglich. Auch ausgefallene Ideen lassen sich mit Fliesen im passenden Design leicht umsetzen. Eine harmonische Gesamtwirkung zu jeder Tageszeit stellt eine hohe Akzeptanz bei allen Benutzern des Badezimmers sicher.

 

Ratgeber Badfliesen kaufen

Das ist beim Kauf von Badfliesen zu beachten

Kleine Badfliesen erfordern einen erhöhten Verlegeaufwand. Große Fliesen sind leichter zu reinigen und sorgen im Bad für eine bessere Hygiene. Beim Kaufen von Badezimmerfliesen ist eine ausreichende Reserve einzuplanen. Zum berechneten Flächenbedarf sind mindestens 5 % hinzuzugeben, denn der eine oder andere Fliesenbruch beim Verlegen ist beim Kaufen ebenso einzuplanen wie ein durch Zuschnitt in Eckbereichen und an Übergängen anfallender Verschnitt. Beim Kaufen von Badfliesen ist auf die Kalibernummer und die Brandfarbennummer zu achten. Die Kalibernummer bezeichnet die Fliesengröße und die Brandfarbennummer die Farbgebung. Badfliesen müssen maßgenau, abriebfest und druckfest sein. Bei als Bodenfliesen eingesetzten Badezimmerfliesen ist auch die Trittsicherheit ein wichtiger Aspekt. Fliesen werden mit Haftreibwerten von R9 bis R13 ausgezeichnet, wobei mit R19 markierte den besten Haftreibwert besitzen. Badfliesen müssen hohen hygienischen Anforderungen gerecht werden. Steingutfliesen mit überglasierten Kanten verhindern, dass Wasser über die Schmalseiten eindringt. Auch bei beschädigtem Fugenzement bleiben die Fliesen intakt und wasserabweisend. Für viele führt der erste Weg beim Kaufen von Badezimmerfliesen in den nächsten Baumarkt. Hier steht jedoch nur eine begrenzte Auswahl zur Verfügung. Die für das eigene Badezimmer gewünschten Badfliesen sind oft nicht zu finden. Letztlich gehen viele Käufer einen unzufriedenstellenden Kompromiss ein und kaufen Fliesen, die nicht hundertprozentig ihren Vorstellungen entsprechen. Hinzu kommt, dass der Kunde im Baumarkt auf eine fachliche Beratung verzichten muss. Auch den Transport der Fliesen nach dem Kaufen empfinden viele Verbraucher als beschwerlich. Der Kauf in einem Onlineshop wie Fliesen24 hat einige Vorteile. Bei Fliesen24 findet der Kunde ein großes Angebot an günstigen Fliesen vor und kann sich umfassend über die Qualitäten und Designs informieren. Die passenden Fliesen lassen sich in aller Ruhe am Rechner auswählen und direkt online bestellen. Auch der lästige Transport entfällt, denn der schwere Einkauf wird vom Lieferdienst bis an die Haustür geliefert. Bei allen Fragen kann der Kunde die Servicehotline von Fliesen24 in Anspruch nehmen.

 

 

Reinigung von Badfliesen

Badfliesen lassen sich leicht reinigen und pflegen - einer der großen Vorteile dieser Wand- und Bodenbeläge. Dennoch sollten einige Punkte bei der Reinigung beachtet werden, will man lange Freude an seinen Fliesen haben.

 

Erstreinigung nach der Verlegung

Bei der Verlegung von Badfliesen wird überschüssiger Zementmörtel mit einem feuchten Tuch abgewischt. Dennoch bleibt eine feine Zementschicht über, die aber erst nach Aushärtung des Fugenzements entfernt werden darf. Bei zu frühzeitigem Auftrag kann sich der Mörtel mit der säurehaltigen Lösung verbinden. Zudem können die Fliesen mit Reste vom Fliesenkleber überzogen werden, was zu einer erneuten Schleierbildung führen würde. Bei einem lediglich hauchfeinen Überzug der Fliesen lässt sich die Entfernung des Zementschleiers oft schon mit Hausmitteln vornehmen. Ein erprobtes Mittel ist Zitronensaft oder verdünntes Zitronensaftkonzentrat. Auch mit einer gering konzentrierten Essiglösung ist die Entfernung oftmals möglich. In beiden Fällen wird die Lösung mit einem Schwamm in mehreren Arbeitsgängen verrieben. Zur Entfernung von hartnäckigem Zementschleier bietet der Handel Zementschleierentferner an. Diese Mittel wirken je nach Inhaltsstoffen unterschiedlich aggressiv. Oft reicht schon eine geringe mit dem Schwamm aufgetragene Konzentration, um den Zementschleier rückstandsfrei zu entfernen. Zum Abschluss sind die Badfliesen mit klarem Wasser zu waschen, um alle Säurereste zu entfernen.

 

Schonende Unterhaltsreinigung

Glasierte Badfliesen in hoher Qualität sind unempfindlich und leicht zu reinigen. Im Badezimmer sind seifige Rückstände und Kalkablagerungen das größte Problem. Badfliesen lassen sich mit klarem Wasser und mildem Reinigungsmittel gründlich säubern. Der Auftrag erfolgt mit einem Schwamm, einer Nylonbürste oder einem Mikrofasertuch. Bei hartnäckigen Verschmutzungen reicht meist die Verlängerung der Einwirkungszeit und eine Erhöhung der Wassertemperatur. Gegen Kalkablagerungen hilft Haushaltsessig. Nach dem Auftragen sollte der Essig einige Zeit einwirken können, bevor er abgespült wird. Flecken von fluoridhaltigen Zahncremes können hartnäckiger zu entfernen sein, doch auch hier ist auf mechanische Hilfsmittel wie Scheuerwolle zu verzichten, sollen keine hässlichen Kratzer zurückbleiben. Für Armaturen und das Badmobiliar sind geeignete, auf das jeweilige Material abgestimmte Reinigungsmittel zu wählen.

Zuletzt angesehen